Tennisclub Parkstetten e.V.               Herzlich Willkommen
Der Eintritt zu den Verbandsspielen ist frei. Die jungen und auch älteren Cracks benötigen jede Unterstützung, um ihre Höchstleistung abzurufen. Auf der tollen Terrasse des Tennisheims lässt es sich auch für Zuschauer bei einer Tasse Kaffee oder Getränken nach Wahl wunderbar aushalten. (Die aktuellen Corona-Regeln müssen eingehalten werden) Sie sind herzlich eingeladen!
Spielberichte Saison 2022 (von Rudi Dachauer)
09.05.2022 Saisonstart beim TC Parkstetten (rd) Im ersten Spiel des Jahres rechnete man sich im Lager der Herren des TC Parkstetten gegen den TF Aiterhofen nicht allzu viel Chancen aus. Der Einser fehlte und trotzdem gelang beim 3:3 ein Remis. Harrer Christoph und Huber Maxi, in seinem allerersten Einzel, punkteten, Rohrmüller Karl und Thomas verloren ihre Spiele. Das Zweierdoppel Leo Billinger/Christoph Harrer gewann dann sehr souverän, und hielt das Unentschieden fest. (rd) Beim Heimspiel der U10 gegen den TC Steinach musste man beim 2:4 die Stärke des Gegners anerkennen. Emilia Eichhorn siegte sehr klar im Einzel, und zusammen mit Lukas Hennecke auch im Doppel. Julia Altschäffl und Leni Aigner unterlagen knapp. Das allererste Spiel der Jüngsten im Verein, der U8, in Wallersdorf verloren die Parkstettner mit 3:16. Hannah Pfeilschifter , Heidi Hesse, Julia Müller und Emma Staudinger schlugen ihre ersten Bälle in einem Punktspiel recht gut, die Motorikübungen waren knapp, beim Tennis fehlte jedoch noch die Erfahrung.
16.05.2022 Herren 40 siegen, Herren remis, Damen und Herren 60 unterliegen (rd) Im ersten Spiel der neuformierten Herren 40 gewannen die Parkstettner ungefährdet in Neukirchen mit 6:0. Thomas Rauch, Helmut Landsmann, Michael Wolf und Thomas Strasser waren in ihren Einzeln wie auch Doppeln klar überlegen und siegten völlig verdient. Anders sah es bei den Herren 60 aus, denn die unterlagen mit 6:0 beim Meisterschaftsfavoriten TC Viechtach. Eine Klasse besser präsentierten sich die Viechtacher in den Einzeln, nur in den Doppeln konnte mitgehalten werden, hier wäre Pfeffer/Knott fast der Ehrenpunkt gelungen. Die Herren trennten sich von Rot-Weiß-Straubing III mit 3:3 Unentschieden. Hier machten Christoph Harrer und Maxi Huber die Einzelpunkte, das Zweierdoppel Leo Billinger und Christoph Harrer hielt das Remis fest. Die Damen unterlagen daheim gegen den SV Salching mit 2:4. Hannah Sprenger und Kathi Merz ließen in den Einzeln nichts anbrennen und siegten klar, während Hannah Heller und Mariella Bielmeier ihre verloren. Das Einserdoppel Sprenger/Heller verlor dann äusserst knapp mit 9:11 im Matchtiebreak, Das Zweier Rohrmüller/Hennecke verlor ihr Doppel. TC Parkstetten Jugend: U10 verliert, U8 gewinnt (rd) Die U10 hatte ein schweres Auswärtsspiel in Viechtach, das dann auch knapp mit 2:4 verloren wurde. Den Einzelpunkt erkämpfte sich hier Lukas Hennecke. Den Doppelpunkt holte dann Lukas Hennecke mit Julia Altschäffl. Den ersten Sieg in ihrem noch jungen Tennisleben holte die U8 gegen den TSV Aholfing. Mit 13:6 wurde gewonnen. Hannah Pfeilschifter, Heidi Hesse, Julia Müller und Emma Staudinger präsentierten sich vor allem in den Motorikspielen von der besten Seite. Im Tennis konnte dann noch Julia Müller im Einzel und Im Doppel Heide Hesse und Emma Staudinger punkten.
23.05.2022 TC Parkstetten mit ersten Sieg (rd) Mit 6:0 beim SV Kagers II siegten die Parkstettner Herren. 3 spannende Einzel, die erst im Matchtiebreak entschieden wurden , legten den Grundstein für diesen Erfolg. Constantin Liebig, Tommy Rohrmüller und Leo Billinger zeigten Nervenstärke. Bereits zum 3. Erfolg nacheinander kam Maxi Huber auf Position 4.. Auch die beiden Doppel wurden sicher gewonnen. Seitz/Rohrmüller und Billinger/Huber gewannen in 2 Sätzen. Somit belegt man nach zwei Unentschieden und einen Sieg den 3.Platz in der Tabelle. Herren 40 verlieren das Spitzenspiel, Herren 60 sorgen für Überraschung Die Herren 40 unterlagen daheim dem TC Bodenmais mit 2:4. Den beiden Spieler auf 1 und 2 vom TC Bodenmais waren Gartner Hans-Peter und Thomas Rauch auf Heimseite nicht gewachsen und unterlagen sehr klar. Auf 3, Seitz Oliver und 4, Helmut Landsmann sah die Sache anders aus, hier verlor Seitz knapp sein Spiel, aber Landsmann siegte souverän. In den Doppeln war es ähnlich, hier standen Rauch/Merz auf verlorenen Posten, während Seitz/Strasser klar gewannen. Für eine faustdicke Überraschung sorgten die Herren 60 des TC Parkstetten beim Tabellenführer TC Bad Kötzting. Die Kötztinger waren mit ihrer besten Mannschaft (1 und 2 tschechische Spitzenspieler) angetreten, während die Parkstettner auf ihren 1 verzichten mussten. In den beiden Spitzeneinzeln hatten Ewald Scherl und Rudi Dachauer keine echte Siegchance. Aber auf 3 Hubert Pfeffer und 4 Manne Obermeier spielten bestes Tennis und gewannen auch völlig verdient. Was dann in den Doppeln geboten wurde, war an Spannung nicht mehr zu überbieten. Scherl/Pfeffer siegten im Matchtiebreak mit 19:17. Dachauer/Obermeier gewannen sehr überzeugend mit 6:2 und 6:4. Somit stand der 4:2 Überraschungssieg für die Parkstettner fest. Nachwuchs im Aufwind Große Hitze bei der U15 beim TF Aiterhofen. 1:5 verloren die Parkstettner in einer sehr intensiven Begegnung. Den Einzelpunkt ergatterte hier Andreas Herpich, der sehr gut spielte und auch zu Recht gewann, Felix Brandtner hatte beim Matchtiebreak dann nicht das notwendige Glück und verlor knapp. Max Hartmann und Niklas Simmel hatten gegen gute Gegner wenig Chancen. Auch das Zweierdoppel Simmel/Herpich verlor unglücklich im Matchtiebreak. Eine überraschende Punkteteilung erreichte das U10 Team beim TC Ittling. Das 3:3 hat man nicht erwartet. Die beiden Henneckes ,Lukas und Simon, sicherten bereits in den Einzeln 2 wichtige Punkte. Julia Altschäffl und Leni Aigner hatten gegen sehr starke Gegner das Nachsehen. Das Doppel Altschäffl/Hennecke S. holten dann den wichtigen 3.Punkt. Ganz knapp mit 8:11 verloren die 4 Mädchen Hannah Pfeilschifter, Heidi Hesse, Julia Müller und Emma Staudinger gegen 4 Jungs aus Steinach. In den Motorikübungen zeigten sich die Parkstettner sehr stark und gewannen schon das zweite Mal. Im Tennis dann konnten nur noch Heidi Hesse und Julia Müller punkten.